schliessen

Pflanzplätz

«Wildwuchs»

Das Geheimnis von Pflanzplätz liegt darin, dass ihre Musik immer nach heimischer Bauernstube klingt, auch wenn sie mit internationalem Horizont neu erfunden wurde. Der Schwyzerörgeli-Groove dieser Besetzung ist unschlagbar und urschweizerisch verwurzelt, und doch ist jedes Konzert eine Weltreise.
Pflanzplätz spielt einen Mix aus traditioneller und zeitgenössischer Schweizer Volksmusik, wobei auch ausländischer Folk nicht zu kurz kommt. Alles wird mit einem Schuss Improvisation angereichert. Dominierend ist das Schwyzerörgeli und der Kontrabass, andere Instrumente wie Gitarre, Cajon, Langnauerli, Halszither, Trümpi oder Gesang werden aber auch eingesetzt. Den drei Musikanten ist es wichtig, jedem Stück den eigenen Stil zu verleihen, der sich von der heute gängigen "Örgelimusig" unterscheiden soll.

 

Besetzung

Thomas Aeschbacher: Schwyzerörgel, Langnauerli, Cajon
Simon Dettwiler: Schwyzerörgeli, Langnauerli, Trümpi
Jürg Nietlispach: Kontrabass, Gitarre, Halszither, Trümpi

Auftritt

Freitag 16.10. / 19.00–23.00 Uhr / Schulhaus Champsegl / Eröffnungs-Stubete
Samstag 17.10. / 10.00–12.00 Uhr / Spaziergang Halbinsel Chastè
Sonntag 18.10. / 14.00–14.45 Uhr / Hotel Waldhaus

Website

Video